Grasfrösche sind Braunfrösche mit gedrungenem Körperbau und stumpfer Schnauze. Sie sind sogenannte Explosivlaicher, denn sie laichen innerhalb einer kurzen Zeitspanne ab. Ihr Paarungsruf ist ein dumpfes Knurren. Große Ansammlungen von Laichballen im frühen Frühjahr, meist in seichten Gewässerabschnitten, stammen von Grasfröschen. Grasfroschkaulquappen werden von Fischen, Molchen und räuberischen Wasserinsekten erbeutet. Durch die hohe Anzahl von Eiern pro Laichballen wird der Fortbestand der Art gesichert. Text: Angela Grau

Grasfrosch
Paarung
Kaulquappen und Metamorphose
Hüpferlinge
Jungfrösche